Beratungs-PLUS!

Beratungs-PLUS!

Wir sind spezialisiert auf die Indikationen HIV, Rheuma und Onkologie. Unter Tel.: 06594 9219-220 beraten wir Sie auch im Hochpreissektor persönlich und indikationsspezifisch!

Kontaktieren Sie uns per E-Mail oder rufen Sie uns einfach an:

Kontaktieren Sie uns!

Tel.: +49 (0) 6594 9219-220
Fax: +49 (0) 6594 9219-400

Wir rufen Sie auch gerne zurück.

Persönliche und Indikationsspezifische Beratung

Telefonischer Rückrufservice
Persönliche Beratung auch im Hochpreissektor
Start der neuen Onkologie Audio-Podcast-Reihe „Ohrenblick! Onkologie im Fokus.“ am 31.03.2017

EINFACH REINHÖREN!

Mit CC Pharma gewinnen Sie Kunden durch mehr Wissen, sofortige Produktverfügbarkeit und besonderen Service in der Beratung!

Als Spezialist für reimportstarke Hochpreiser in Indikationen, wie z.B. HIV, Rheuma und Onkologie haben wir unser Beratungs-PLUS! für Sie durch eine brandneue Audio-Podcast-Reihe erweitert.

Wertvolle TIPPS zum Reinhören!
CC Pharma Audio-Podcasts 2017
Für Sie ab dem 31.03.2017 auf dieser Website verfügbar.

OHRENBLICK! ONKOLOGIE IM FOKUS.

Spezialist und Autor der Onkologie-Reihe

Jürgen Barth
StiL-Studienzentrale
Justus-Liebig-Universität, Medizinische Klinik IV,
Universitätsklinik
Klinikstraße 36
35385 Gießen
Juergen.Barth@innere.med.unigiessen.de
http://www.stil-info.de

  • Mehr zum Autor
    Jürgen Barth ist Apotheker und Spezialist für onkologische Pharmazie. Er hat an der Heinrich-Heine-Universität Pharmazie studiert. Von 1991 bis 2008 leitete er die Zentrale Zytostatikazubereitung in der Apotheke des Universitätsklinikums Essen (Westdeutsches Tumorzentrum).

    Seit Mitte 2008 leitet er die StiL-Studienzentrale (Studiengruppe indolente Lymphome) an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Barth ist Apotheker für Klinische und Onkologische Pharmazie und hatte mehrere Jahre den Lehrauftrag für Klinische Pharmazie an der Universität Düsseldorf inne. Als Leiter, Referent und Prüfer engagiert er sich in der Weiterbildung Onkologischer Pharmazie und Geriatrischer Pharmazie bei mehreren Apothekerkammern. Er hat an mehr als 200 klinischen Prüfungen der Phasen I/II und III teilgenommen.