CC Pharma verstärkt mit Aphria sein Importgeschäft und steigt in medizinischen Cannabismarkt ein

CC Pharma verstärkt mit Aphria sein Importgeschäft und steigt in medizinischen Cannabismarkt ein

Densborn. CC Pharma verstärkt sein Importgeschäft und möchte in Deutschland zu einem der führenden Anbieter für medizinische Cannabisprodukte für Apotheken werden. Hierzu gab das Unternehmen bekannt, dass das kanadische Pharmaunternehmen Aphria Inc. (TSX: APH) die CC Pharma GmbH übernimmt. „Diese neue Konstellation wird CC Pharma im deutschen Markt nicht nur stärken, sondern den Apotheken- und Pharmagroßhandelsmarkt für medizinisches Cannabis positiv entwickeln“, sagt Dr. Manfred Ziegler, Geschäftsführer von CC Pharma.

CC Pharma bringt in die neue Liaison mit Aphria umfangreiche Erfahrungen mit regulatorischen Anforderungen und internationaler Logistik ein. „Wir sind per sofort bei medizinischem Cannabis lieferfähig“, sagt Dr. Ziegler. Aktuell stammen seine drei Produkte, die er im Apotheken- und Pharmagroßhandels-Sortiment für medizinisches Cannabis hat, aus den Niederlanden. Perspektivisch werden durch Aphria weitere Rohstofflieferanten hinzukommen. Diese sieht Dr. Ziegler auch als „notwendig an, weil der Markt für medizinisches Cannabis noch absolut am Anfang“ sei. So hat Aphria International mit CC Pharma bereits eine Liefervereinbarung angekündigt, um rund 1.200 Kilogramm medizinische Cannabisprodukte von Kanada nach Deutschland zu exportieren.

CC Pharma arbeitet aktuell beim Handling dieser BTM-Produkte mit dem in Goslar ansässigen Pharmalogistiker Med-X-Press zusammen. Med-XPress verfügt über das Know-how und die Voraussetzungen, sensible pharmazeutische Produkte in einem speziellen  Betäubungsmittellager zu bevorraten. Ebenso kann das Unternehmen die geforderten logistischen Prozesse abbilden.

Wenn Apotheken bei uns bestellen, sind sie gewohnt, dass sie schnell und professionell bedient werden“, sagt Dr. Ziegler. „Und diese Kombination aus Sicherheit und erwartetem Service muss aus unserer Sicht bei einem so sensiblen Produkt wie medizinischem Cannabis doppelt und dreifach sichergestellt sein.“ Deshalb sei er froh, dass CC Pharma mit diesem Angebot einen Teil dazu beitragen könne, die Versorgungsengpässe im Bereich Cannabis zum Wohle der Patienten zu lindern.

Die Übernahme wird mit Wirkung zum Januar 2019 in Kraft treten. Dr. Manfred Ziegler und Dr. Thomas Weppelmann, bisherige Inhaber und Geschäftsführer von CC Pharma, bleiben auch nach der Übernahme in ihrer Funktion als Geschäftsführer im Unternehmen. Als dritter Geschäftsführer wird Hendrik Knopp den Bereich der medizinischen Cannabis-Produkte bei CC Pharma verantworten. Knopp ist aktuell Geschäftsführer des Health-Care Unternehmens Nuuvera Deutschland.

Dr. Ziegler: „Das Hauptgeschäft und damit der Markenkern der CC Pharma GmbH bleibt von der Akquisition unberührt. Wir sehen das als klassische Ergänzung unseres Portfolios, weil wir mit unserem Know-how aus dem Importgeschäft einen neuen Markt für Apotheken und Pharmagroßhändler systematisch mit erschließen werden.“