Aktuelle Nachrichten

NEUE AUSZUBILDENDE BEI CC Pharma – Herzlich Willkommen!

NEUE AUSZUBILDENDE BEI CC Pharma – Herzlich Willkommen!

Der Kaufmännische Direktor von CC Pharma, Klaus Becker, begrüßte am 1. August die neuen Auszubildenden am Firmensitz in Densborn. In diesem Jahr starten drei junge Menschen in sowohl kaufmännischen, als auch gewerblichen Bereichen ins Berufsleben. Erstmals werden eine Kauffrau für Büromanagement und ein Fachlagerist ausgebildet. Für 2020 bietet CC Pharma neben Ausbildungsstellen auch Duale Studiengänge an. Dank des Neubaus entstehen neue Produktions-, Lager- und Büroräumlichkeiten, sodass kontinuierlich weitere Arbeitsplätze geschaffen werden können.

Auf dem Foto zu sehen sind von links nach rechts, vor dem entstehenden dritten Gebäude am Firmensitz in Densborn:
Klaus Becker (Kaufmännischer Direktor), Larissa Hennes (Kauffrau für Büromanagement), Nico Hens (Fachlagerist), Nicole Fandel (Industriekauffrau), Verena Elsen (Ausbilderin) und Katja Wächter (Ausbilderin).

RÜCKBLICK INTERPHARM 2019!

RÜCKBLICK INTERPHARM 2019!

Zur 30. INTERPHARM am 15. und 16. März in Stuttgart, präsentierte sich CC Pharma wieder mit einem eigenem Messestand in der Begleitausstellung des Kongresses.

Neben unserem neuen IMMER DA!-Sortiment und den aktuellen Apothekenprogrammen erhielten die Kongressteilnehmer an unserem Stand auch alle wichtigen Informationen zu unseren beiden Medizinprodukten der Marke Aftamed®.

Unserem Team vor Ort wurden viele Fragen rund um die Produkte Aftamed Mundgel® und Aftamed Teething® und deren Einsatzgebieten gestellt. Die Besucher zeigten großes Interesse beim Thema Aphthen und auch die Tipps zur Beratung von Eltern zahnender Kinder wurden gerne angenommen – inklusive Geschmackstest direkt am Stand.

Passend zum Thema Mundgesundheit haben viele Besucher an unserem Stand dann auch ihre „Zähne gezeigt“. Unter dem Motto „BITTE LÄCHELN“ verewigten sich unsere Gäste an unserer Fotowand mit einem einzigartigen Polaroid Foto, das Sie als schönes Andenken an die INTERPHARM 2019 mit nach Hause nehmen konnten.

CC Pharma gratuliert zu 30 Jahren INTERPHARM und freut sich schon auf das nächste Jahr – dann wieder in Berlin.

WIR SIND BEREIT: securPharm bei CC Pharma

WIR SIND BEREIT: securPharm bei CC Pharma

Pünktlich zum Inkrafttreten der neuen EU-Fälschungsschutz-Richtlinie am 9. Februar, informiert CC Pharma über die wichtigsten Änderungen und die erfolgreiche Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen.

Grundsätzlich sind verschreibungspflichtige Fertigarzneimittel von der Richtlinie betroffen – und damit auch Import-Arzneimittel. (Ausnahmen sind in der Black List und der White List aufgeführt.)
Um eine höchstmögliche Fälschungssicherheit zu gewährleisten, tragen ab sofort alle von CC Pharma im Reimport oder Parallelimport vertriebenen Arzneimittel die nach der Verordnung geforderten Fälschungsschutzmerkmale.

Darüber hinaus werden alle importierten und serialisierten europäischen Arzneimittel einer Verifizierungsprüfung über das securPharm-System unterzogen, bevor sie gemäß der gesetzlichen Vorgaben für den deutschen Markt verpackt und etikettiert werden.

Anschließend werden die Arzneimittel, den Vorgaben entsprechend, mit den geforderten zwei Sicherheitsmerkmalen versehen: einer eindeutigen Serialisierungs-Information mit einem 2D-Code als individuelles Erkennungsmerkmal und einem Erstöffnungsschutz.

Und natürlich werden die packungsbezogenen Daten, wie z. B. die verschlüsselte Seriennummer, auch über den EU-Hub in den nationalen und europäischen Datenbanken gemeldet und aktiviert.

Dies betrifft übrigens auch die Produkte, die seitens des Originators noch keine Serialisierung erhalten hatten.

Nach und nach wird jede Packung, die in Deutschland und der EU abgegeben wird, mithilfe der im Rahmen der Fälschungsschutz-Richtlinie umgesetzten Maßnahmen, eindeutig von der Produktion bis zur Abgabe in der Apotheke identifizierbar sein.
Das bedeutet: Produkte, die vor dem Stichtag 9.2.2019 produziert wurden, dürfen noch bis zum Verfallsdatum weiterhin verkauft werden.

Die CC Pharma GmbH leistet, als einer der führenden Importeure, einen wesentlichen Beitrag zu mehr Sicherheit in der Versorgung von Arzneimitteln – und damit zu erhöhter Patientensicherheit.

CC Pharma verstärkt mit Aphria sein Importgeschäft und steigt in medizinischen Cannabismarkt ein

CC Pharma verstärkt mit Aphria sein Importgeschäft und steigt in medizinischen Cannabismarkt ein

Densborn. CC Pharma verstärkt sein Importgeschäft und möchte in Deutschland zu einem der führenden Anbieter für medizinische Cannabisprodukte für Apotheken werden. Hierzu gab das Unternehmen bekannt, dass das kanadische Pharmaunternehmen Aphria Inc. (TSX: APH) die CC Pharma GmbH übernimmt. „Diese neue Konstellation wird CC Pharma im deutschen Markt nicht nur stärken, sondern den Apotheken- und Pharmagroßhandelsmarkt für medizinisches Cannabis positiv entwickeln“, sagt Dr. Manfred Ziegler, Geschäftsführer von CC Pharma.

CC Pharma bringt in die neue Liaison mit Aphria umfangreiche Erfahrungen mit regulatorischen Anforderungen und internationaler Logistik ein. „Wir sind per sofort bei medizinischem Cannabis lieferfähig“, sagt Dr. Ziegler. Aktuell stammen seine drei Produkte, die er im Apotheken- und Pharmagroßhandels-Sortiment für medizinisches Cannabis hat, aus den Niederlanden. Perspektivisch werden durch Aphria weitere Rohstofflieferanten hinzukommen. Diese sieht Dr. Ziegler auch als „notwendig an, weil der Markt für medizinisches Cannabis noch absolut am Anfang“ sei. So hat Aphria International mit CC Pharma bereits eine Liefervereinbarung angekündigt, um rund 1.200 Kilogramm medizinische Cannabisprodukte von Kanada nach Deutschland zu exportieren.

CC Pharma arbeitet aktuell beim Handling dieser BTM-Produkte mit dem in Goslar ansässigen Pharmalogistiker Med-X-Press zusammen. Med-XPress verfügt über das Know-how und die Voraussetzungen, sensible pharmazeutische Produkte in einem speziellen  Betäubungsmittellager zu bevorraten. Ebenso kann das Unternehmen die geforderten logistischen Prozesse abbilden.

Wenn Apotheken bei uns bestellen, sind sie gewohnt, dass sie schnell und professionell bedient werden“, sagt Dr. Ziegler. „Und diese Kombination aus Sicherheit und erwartetem Service muss aus unserer Sicht bei einem so sensiblen Produkt wie medizinischem Cannabis doppelt und dreifach sichergestellt sein.“ Deshalb sei er froh, dass CC Pharma mit diesem Angebot einen Teil dazu beitragen könne, die Versorgungsengpässe im Bereich Cannabis zum Wohle der Patienten zu lindern.

Die Übernahme wird mit Wirkung zum Januar 2019 in Kraft treten. Dr. Manfred Ziegler und Dr. Thomas Weppelmann, bisherige Inhaber und Geschäftsführer von CC Pharma, bleiben auch nach der Übernahme in ihrer Funktion als Geschäftsführer im Unternehmen. Als dritter Geschäftsführer wird Hendrik Knopp den Bereich der medizinischen Cannabis-Produkte bei CC Pharma verantworten. Knopp ist aktuell Geschäftsführer des Health-Care Unternehmens Nuuvera Deutschland.

Dr. Ziegler: „Das Hauptgeschäft und damit der Markenkern der CC Pharma GmbH bleibt von der Akquisition unberührt. Wir sehen das als klassische Ergänzung unseres Portfolios, weil wir mit unserem Know-how aus dem Importgeschäft einen neuen Markt für Apotheken und Pharmagroßhändler systematisch mit erschließen werden.“

Hier gelangen Sie zur Bildergalerie und zum Archiv: